Fotos

So… jetzt sind wieder einige Beiträge mit Fotos geschmückt. Das ging sich bis jetzt leider nicht aus…

Advertisements

Ostern, Backwahn und andere Sachen…

Es wird wieder Zeit für Mitternachtszeugs. Nur Original um 00:38.

In letzter Zeit kamen hier keine Beiträge mehr. Und das hat sogar 2 gute Gründe. Einerseits, weil ich mit den Fotos diversester Leckereien ziemlich unzufrieden war (im Sommer ist alles besser) und andererseits, weil mir die Motivation gefehlt hat. Vielleicht auch wegen Grund 1. Wer weiß schon, warum man lieber 3 Stunden irgendwie nutzlos herumhockt und nix macht, als einen Beitrag zu schreiben und den mit (bei Tageslicht gemachten) Fotos auszuschmücken? Ich jedenfalls nicht…

Daher war ich dann besonders überrascht, eine Nachricht von Qimiq zu bekommen. Das Rezept für meine Karamelltörtchen gegen ein kostenloses Testpaket? Na sofort! Und weil wir ohnehin viel mit Qimiq machen, weiß ich auch schon, was aus der Qimiq Soßenbasis wird! Wenn ich es schaffe, kommen dann nämlich am Sonntag 2 ganz besonders österliche Beiträge.

Also, bis bald und dann wieder in den Kategorien „CupCakes“ und „Basics“ 😉

Torten… Fail?

Heute wurde wieder gebacken. Nach einer total fancy Backzeitschrift. Eigentlich hätte es eine 15cm Durchmesser Torte werden sollen. Gefüllt mit Buttercreme. Ich habe mich dann dafür entschieden (nachdem genannter Kuchen 1:20 statt 0:30 im Rohr war), eine Buttercreme aus Pudding statt einer Swiss-Meringue-Buttercreme zu machen. Weise Entscheidung! Ich habe dann nämlich keine Butter mehr dazugegeben (weil die Torte speckig hoch 10 ist… Da noch Buttercreme dazu: Nope!) sondern 1/16 Rama Cremefine und ein Schlagobers. Creme ist total luftig… Naja… Wie war das mit einstreichen? Sie steht jetzt jedenfalls zugedeckt auf der Terrasse. Morgen (also eigentlich heute…) wird daraus ein Dripping Cake. Mal schauen, ob ich damit Fehler ausbessern kann.

Aber die Creme schmeckt echt geil. Wirklich. Eigentlich will ich grad nochmal in die Küche gehen und naschen. Sollte ich aber nicht. Mhmm. Schmatz. Oups.

Wenn das Endergebnis doch ordentlich war, gibt es das Wunderwerk vielleicht in einer oder zwei Wochen zu betrachten. Für nächste Woche musste ich nämlich „vorproduzieren“. Da gibt’s dann den Mille Crepe Cake (kein Fail!) und Schaumrollen (erst recht kein Fail).

Noch was: Ich habe mir jetzt 2 Kochbücher zum „Rezepte-selber-eintragen“ gekauft. Bin mal gespannt, auf wie vielen Seiten ich mich verschreibe. Und wer meine Schrift jemals lesen können soll. Aber ordentlich ist es dann halt. Bin schon gespannt, wie die dann aussehen werden.

10 Fakten… Die irgendetwas mit mir zu tun haben

  • Mein 1. Backexperiment? Keksebacken, Nussstrudel bei Oma und 3-Zutaten-NutellaCookies… Irgendwann dann Whoopies (zäh) und später dann Cookies (auch zäh, aber gewollt 😉 )
  • Ich bin Linkshänderin. Und ich hasse es, wenn Leute Linkshändler sagen.
  • Ich habe Häkeln in der Volksschule (im 1. Jahr) gehasst. Warum? Meine Werklehrerin war „auf Rechtshänder ausgelegt“… Im nächsten Schuljahr musste ich dann schon einer anderen „Linken“ zeigen, wie das geht.
  • Mein 1. Häkelstück war eine Haube… mit 9er Häkelnadel und Sockenwolle. Aber ich war stolz darauf.
  • Wenn ich nur für mich koche, esse ich immer aus Müslischüsseln.
  • Früher hatte ich Angst, den Ofen aufzumachen. Auch noch als ich schon alleine gebacken habe… („Mama, holst du mir das bitte aus dem Ofen?“)
  • Egal ob’s im Rezept steht oder nicht: Wenn ich nach neuen Rezepten backe, schlage ich Eiklar fast immer zu Schnee.
  • Ich muss für Eierpudding immer doppelt so viele Zutaten zu Hause haben. Beim 1. Mal gerinnt er mir immer!
  • Ich kann die Rezepte für meinen Germteig genauso wie Palatschinken und Waffeln inzwischen auswendig. Wahrscheinlich könnte ich sie sogar im Schlaf…
  • Früher war ich absolut unsportlich (und etwas… nennen wir es mal mollig…) inzwischen gehe ich regelmäßig Laufen, Tanzen und Yoga (wobei ich absolut ungelenkig bin… Spaß machts trotzdem)

Über meine Abstinenz und das reale Leben

Ich muss mich entschuldigen… Eigentlich hatte ich ja vor, jeden Samstag 2 Beiträge zu veröffentlichen… Jetzt kam aber letzte Woche nur einer und dieses Wochenende gar keiner… Das liegt daran, dass ich einfach keine Zeit hatte. Wirklich nicht…

Ich habe jetzt schon öfters von diesem Fest gesprochen und dieses Wochenende war es endlich so weit:

Der Fünfziger von meinem Onkel, 250 Gäste, 90 davon aus dem etwa 1000km entfernten Münsterland. Liebe Grüße an Everswinkel by the way: Ihr seit’s genial!

Nun aber zu meinem Teil. Irgendwer muss ja auch Kuchen backen 😉

Natürlich geht das nicht allein. Deshalb hat jeder etwas mitgebracht… Locker 25 Blech Kuchen!!!

Was viele nicht glauben konnten: Alles wirklich selbstgemacht und von gaaanz vielen Bäckerinnen mitgebracht!

Meine Aufgabe war dann, Leuten zu erklären, was das denn nun ist. Cremeschnitte, Germgebäck und Guglhupf. Auch das pikant Buffet hat Rätsel aufgegeben: Was ist denn mitte Blunzengröst’l? 2 Tipps: Annika mag das nicht und es hat was mit Blutwurst zu tun. Genug Info?

 

Das ist der Grund, warum einfach nicht mehr ging. Ich hoffe ihr versteht das. Und zur Entschädigung gibt’s Heute gleich 2 Rezepte!

 

Ich werde das jetzt einfach mal als Mitternachtszeug posten. Weil ichs kann.

Anleitungsupdate und Erfolg

Hallo! Ich weiß, für Mitternachtszeug ist es eigentlich noch zu früh, aber das ist eben die richtige Kategorie für sowas. Meine Anleitungen gibt es jetzt nämlich auch zu kaufen. Entweder auf Craftsy oder auf Ravelry.

Ich freu‘ mich wahnsinnig, dass dieses „Ferienprojekt“ nun auch erfolgreich ist! Ach ja: Es ist schon was neues in Planung….. Freut auch auf ein „Dragicorn“!

Hier nochmal einige Fotos:

P1070253

P1070317

P1070231