Erdbeerschnitte

Ja, ok… der Titel ist etwas fehlleitend, schließlich ist „Erdbeerschnitte“ ja eigentlich für Kuchen mit Creme und Erdbeergelee reserviert… 

Damit hat meine Schnitte nichts zu tun. Resteverwertung at its best, und das auch noch wahlweise kalt oder überhaupt gefroren.

Biskuit: Rezept in Basics, aber nur mit 2 Eiern, gebacken in einer 30cm Kastenform, ausgekühlt in 3 dünne Scheiben schneiden

Mousse:

  • 125g Qimiq
  • 1 El Zucker (nach Geschmack)

Cremig rühren

  • 200g Topfen
  • 2 El Joghurt

Glatt rühren

  • 150ml Cremefine zum Schlagen (oder Schlagobers)

Aufschlagen und unterheben

  • Erdbeeren

Menge nach Geschmack, klein schneiden und vorsichtig unterheben

Boden, Hälfte der Creme, Boden, andere Hälfte und Deckel in die mit Alufolie ausgelegte Form schichten

Im Kühlschrank oder im Tiefkühler fest werden lassen. Im Kühlschrank dauerts über Nacht, ich hatte meine etwa 3 Stunden im Kühlschrank und 1 Stunde im Tiefkühler, um sie leichter aus der Form zu bekommen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s