Raffaello-Torte

Da Weihnachten eindeutig schon vorbei ist, haben wir den Christbaum bei meiner Oma abgeräumt. Auf diesem Baum hängt Passionsbäckerei, aber auch Raffaellos, Küfferle Schirmchen und Schokobananen.

Ich liebe Raffaellos. Das weiß meine Oma. Deshalb darf ich mir jedes Jahr die Übriggebliebenen mit nach Hause nehmen.

Die Diesjährigen wurden aber verbacken: Als Raffaello-Mandel-Topfen-Kokos-Torte…

Der Boden ist mein Nussbiskuit, diesmal mit Mandeln.

Creme:

  • 1 Topfen
  • Staubzucker
  • Kokosette

Zusammenrühren. Ich habe das einfach nach Gefühl gemacht, daher keine Mengen

  • 375ml Schlagobers

Aufschlagen und Unterheben

Torte füllen, einstreichen und verzieren

Ich freue mich jetzt wirklich schon auf den Frühling, wenn es wieder länger hell ist und ich endlich Fotos mit natürlichem Licht machen kann. Kamera fokussiert besser, Gebäck schaut leckerer aus und über Belichtung müssen wir bei Gelblicht-Lampen eh nicht reden… Am nächsten Tag nochmal fotografiert… Am einzigen Ort, der hell genug ist. Jetzt! Nur mit dem schönsten Tischtuch der Welt! *nerv*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s