Chocolate Fudge Cookies

Das sind so ziemlich die einfachsten Cookies, die ich jemals gemacht habe. Vier Zutaten plus etwas Salz, alles vermischen und ab in den Ofen! That’s it!

Ich bin stolz auf mich. Ich habe mich heute wirklich überwunden 3,7 km laufen zu gehen. Es war endlich mal nicht zu eisig und der Wind war aushaltbar. Also um 3 von der Schule nach Hause, schnell noch die „Jausenbanane“ (ich esse Bananen nicht gerne. Auch nicht in der Schule) in den Tiefkühler (Nicecream machen), ab in die Laufsachen and off we go! Anstrengend wars, Kondi ist eh Schnee von gestern aber gemacht hab ichs.

Zuhause hab ich dann gemerkt, dass noch 2 Eiklar im Kühlschrank stehen. Was machen? Ich will Cookies! Somit war dann klar, was es gibt.

Wenn ihr die Cookies nachmachen wollt, eine Warnung: Wenn ihr sie kostet, lasst euch nicht vom Geschmack abschrecken. Besser noch einen Bissen machen, an den Salzgeschmack muss man sich erst gewöhnen! Dann sind sie aber echt genial!

Das Rezept:

  • 170g Staubzucker
  • 45g Kakao

Vermischen

  • 2 Eiklar

Dazumischen

Salz dazugeben, bis die Masse leicht salzig schmeckt.

Mit 2 Teelöffeln Kleckse auf ein Blech machen. Viel Abstand lassen, die Masse verrinnt recht stark. Dass sie so flüssig ist, ist normal!

  • Gehackte Schokolade (oder Nüsse oder, oder,…)

Auf die Kleckse streußeln, kann man aber auch weglassen!

Bei 180° etwa 8-10 Minuten backen. Am Ende sollte die Oberfläche glänzen und einige Risse haben.

Das wars auch schon!

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s